TTC Blau-Weiß Ringsheim setzt auf die Jugend und den Breitensport

Hauptversammlungen von Vereinen haben für Jugendliche einen begrenzten Spaßfaktor. Nicht so beim TTC Ringsheim, denn nahezu die Hälfte der anwesenden Mitglieder waren aktive Jugendliche. Es ist letztlich auch das Ergebnis der Vereinsphilosophie, mit unterschiedlichen und vielfältigen Angeboten Kinder und Jugendliche für den Tischtennissport zu begeistern. Die Kooperation mit der Schule habe sich bewährt, auch weil sich Kinder dadurch dem Verein anschlossen. Ein Schnuppertraining im Ferienprogramm, ein Familienturnier, sowie die Minimeisterschaften, an der allein 41 Kinder teilnahmen, sind Teile einer erfolgreichen Jugendarbeit.

Die Zahl der Hobbyspieler, die den Verein auch außerhalb des Sports gerne unterstützen, habe ebenfalls zugenommen, sagte die Vorsitzende des TTC Susanne Kunzer, Schriftführer Gerald König zählte in seinem Bericht die Aktivitäten des vergangenen Jahres auf. Der neue Standort beim Wein- und Gassenfest in der Mitte der Herrenstraße habe sich bewährt. Drei Altpapiersammlungen brachten gute Ergebnisse für die Vereinskasse. Die Weihnachtsbaumsuche mit Vesper ist inzwischen Tradition, und wenn möglich, habe man sich bei Veranstaltungen anderer Vereine eingebracht. Die sportlichen Erfolge reflektierten Kerstin Spitz, Marion Spitznagel und Florian Scheer. Die Damenmannschaft, das Aushängeschild des Vereins, konnte sich in der Verbandsliga nicht halten und spielt in der kommenden Saison in der Landesliga. Immer noch eine respektable Leistung, wie Damenwartin Spitznagel feststellte. Zwei Herrenmannschaften in der Kreisklasse B und C schnitten mit einem 2. und 8. Tabellenplatz bei den Wettkämpfen ab. Eine A-Jugend- und zwei Schülermannschaften nahmen an Rundenwettkämpfen teil, zum Teil mit guten persönlichen Erfolgen, wie Scheer feststellte. Trainiert und betreut wird die Jugend von Aktiven des TTC. Erfreulich sei die Teilnahme von 41 Kindern bei den Minimeisterschaften gewesen. Manchmal sei es chaotisch zugegangen, für die neue Saison sei er aber optimistischer, meinte Schüler- und Jugendwart Scheer. In Vertretung von Kassenwart Michael Löhrmann berichtete Ulrich Motz über die finanziellen Verhältnisse des TTC. Mitgliedsbeiträge, Erlöse aus dem Wein- und Gassenfest und der Altpapiersammlungen, Zuschüsse des Sportbundes und besonders die erhöhten Zuschüsse der Gemeinde bestimmen im wesentlichen die finanzielle Grundlage des Vereins. Ein geringer Jahresverlust ist der Anschaffung neuer Tischtennisplatten geschuldet und sei verschmerzbar, so Motz.

Bürgermeister Heinrich Dixa, auf dessen Antrag die Vorstandschaft entlastet wurde, freute sich besonders über die Anwesenheit vieler Jugendlicher. Der Verein sei ein Stück Heimat, Tischtennis sei ein wunderschöner Sport, betonte Dixa, der selbst als Hobbyspieler immer wieder an der Platte steht. Es werde vernünftig gewirtschaftet, der Verein stehe deshalb gut da. Aus dem TTC Ringsheim gehen immer wieder hoffnungsvolle Talente hervor. So auch wieder Sarah Kunow. Beim Ranglistenturnier U14 des Südbadischen Tischtennisverbandes erreichte sie unter den Top 16 den 4. Platz, in der Baden-Württembergischen Rangliste steht sie auf Rang 15. Susanne Kunzer

und Kerstin Spitz wurden mit der Goldenen Vereinsehrennadel ausgezeichnet. Sie waren 30 Jahre lang nicht nur sportlich erfolgreich, sondern auch zum Wohl des Vereins an vielen Stellen aktiv tätig, betonte Ulrich Motz, 2. Vorsitzender des TTC.

Wahlen: Ulrich Motz (2. Vorsitzender);
Michael Löhrmann (Kassenwart);
Jan Goldschmidt (Pressewart);
Tobias Motz (Jugendwart);
Lukas Link, Michael Rauer, Marius Winterhalter, (alle Beisitzer);
Helmut Fischer, Irene Saum, Werner Rietsche (alle Beiratsmitglieder);
Manfred Weber (Kassenprüfer).

Ehrungen:
Ehrung für 30 Jahre aktiven Tischtennissport: Susanne Kunzer, Kerstin Spitz
Ehrungen für sportliche Leistungen: Sarah Kunow, Sascha Müller, Thorsten Kunzer
Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft: Florian und Kuno Kölble (25 Jahre), Achim Weber und Werner Leser (40 Jahre)

[Text und Bild: Adelbert Mutz]

Anerkennung für sportliche Leistungen und Verdienste im TTC Ringsheim (von links): Kerstin Spitz, Sascha Müller, Susanne Kunzer, Thorsten Kunzer, Sarah Kunow