Glen Tobiason spendete allein 50 Liter Blut

(von links nach rechts): Tobias Keller, Bereitschaftsleiter DRK-Ortsverein Ringsheim, Stefanie Oswald , Stefan Kaufmann , Evelyne Kölble (alle 10 Mal), Glen Tobiason (100), Katrin Käfer (25), Bürgermeister Heinrich Dixa.

Sechs Ringsheimer Bürgerinnen und Bürger wurden vor der Gemeinderatssitzung am Dienstagabend von Bürgermeister Heinrich Dixa für mehrmaliges Blutspenden geehrt. Unter den eifrigen Spendern war auch Glen Tobiason, der für 100-maliges Blutspenden, ein eher seltenes Ereignis, mit der Ehrennadel in Gold mit goldenem Eichenkranz geehrt wurde. Bis zu fünf Mal im Jahr spende er jeweils einen halben Liter Blut, freiwillig und unentgeltlich, sagte der eifrige Spender am Rande der Ehrung.

Für 25-maliges Blutspenden wurde Katrin Oswald mit der Ehrennadel in Gold mit goldenem Lorbeerkranz, und für 10-maliges Blutspenden Evelyne Kölble, Stefanie Oswald, Stefan Kaufmann und Evgenij Tews mit der Ehrennadel in Gold geehrt. „Sie alle sind Vorbilder für den Dienst am Mitmenschen, sie geben das Wertvollste was Sie haben“, lobte Dixa die Spender.

Es sei ihm in seiner langen Amtszeit noch nie widerfahren, dass jemals ein Ringsheimer 100 Mal Blut gespendet hätte. Er wertete es als herausragende Leistung und als ein Zeichen großer Opferbereitschaft zur Rettung von Schwerkranken und Verletzten. Bemerkenswert sei auch, dass sich junge Menschen in den Dienst der Allgemeinheit stellten.

Als Zeichen der Wertschätzung überreichte Bereitschaftsleiter Tobias Keller vom DRK-Ortsverein Ringsheimer Wein.

Auf Einladung der Gemeinde wurden die Geehrten zum gemeinsamen Essen eingeladen.

[Text und Bild: Adelbert Mutz]