Ringsheim nimmt im Februar zwei weitere Flüchtlingsfamilien auf

Helferkreis stellt 2-3 Paten pro Familie

Ringsheim wird noch im Februar elf weitere Flüchtlinge aufnehmen. Eine vierköpfige albanische Familie und auch eine siebenköpfige irakische Familie werden in der Gemeinde eine neue Heimat finden. Die Gemeinde hat jetzt die entsprechenden Zuweisungen und Umzugstermine vom Landratsamt erhalten.

„Wir sind auf die beiden Familien bestens vorbereitet. Für die albanische Familie haben wir eine Wohnung in der Jahnstraße anmieten können. Für die irakische Familie, bestehend aus Eltern und fünf Kindern, konnten wir ein Haus in der Hausener Straße anmieten und ebenfalls vorbereiten“, so Bürgermeister Pascal Weber. Zwei chinesische Personen sind für März angekündigt und sollen ebenfalls in der vorbereiteten und bereits teilweise bewohnten Wohnung in der Bundesstraße 22 unterkommen.

Bürgermeister Pascal Weber weiter „Besonders freut mich in diesem Zusammenhang dass es uns gelungen ist, den „Helferkreis Flüchtlinge“ wieder zu aktivieren. Wir haben für jede der zu uns kommenden Familie 2-3 ehrenamtliche Paten gefunden, die die Integration in enger Zusammenarbeit mit dem Rathaus begleiten und die Familien unterstützten. Dafür danke ich den dort engagierten Bürgerinnen und Bürgern natürlich sehr.“

Eine bisher in Ringsheim untergebrachte Familie wird nach Informationen der Verwaltung voraussichtlich noch im Februar die Gemeinde wieder verlassen, da eine neue private Wohnung gefunden wurde.

Ringsheim ist damit weiter dabei, seine Pflicht bei der Flüchtlingsaufnahme zu erfüllen.