Landtagsabgeordnete Marion Gentges:
„Ringsheim eine lebenswerte Gemeinde mit attraktiver Ortsmitte“

Beim Gemeindebesuch in Ringsheim traf die Landtagsabgeordnete Marion Gentges den neu gewählten Bürgermeister Pascal Weber. Obwohl erst seit kurzem im Amt, konnte er vor Ort schon einiges erreichen. Ein Thema des Gesprächs war das geplante Flüchtlingsheim, für dessen Bau sich beim Bürgerentscheid gut 68% der Ringsheimer Bürgerinnen und Bürger ausgesprochen hatten. Dieses wird aktuell überhaupt nicht mehr benötigt, da es der Gemeinde gelungen ist, alle zugewiesenen Flüchtlinge dezentral im gesamten Ort unterzubringen. „Diese Lösung ist sowohl für die Ringsheimer als auch für die Flüchtlinge mit Bleibeperspektive die deutlich bessere Option, da eine Beteiligung am aktiven Gemeindeleben deutlich erleichtert wird. Dem Bürgermeister sowie allen beteiligten Vertreterinnen und Vertretern der Gemeinde und dem Ehrenamt gebühren Lob und Anerkennung für diese Leistung, die ohne einen beherzten Einsatz nicht möglich gewesen wäre“, so Marion Gentges MdL.

Im Anschluss an das Gespräch im Rathaus lud Bürgermeister Weber die Abgeordnete zu einem Spaziergang durch die sanierte Ortsmitte ein, die mit Mitteln aus dem Landes-sanierungsprogramm gefördert wurde. Dabei wurde schnell deutlich, dass die Fördergelder auf fruchtbaren Boden trafen und viele weitere Investitionen in der Ortsmitte auslösten. „Besonders der neue Platz am Rathaus wird von der Bevölkerung sehr gut angenommen und stellt eine deutliche Aufwertung der Ortsmitte dar. Ein Folgeantrag für das Landessanierungsprogramm ist bereits auf dem Weg und soll uns auf dem eingeschlagenen Weg unterstützen, die Weiterentwicklung der Gemeinde aktiv voranzutreiben und diese Attraktivität und Lebensqualität auch für die zukünftigen Generationen aufrechtzuerhalten“, so Bürgermeister Pascal Weber abschließend.