Dienstag, 24. Juni 2008Übergabe der Anzeigetafel für die Photovoltaikanlage in der Karl-Person-Schule

Die Anzeigetafel wurde von der EnBW, der Sparkasse Freiburg und der Carpe Sol gestiftet. Federführend -und für den Einbau zuständig- war der Förderverein Zukunftsenergien Solarregio Kaiserstuhl e.V.

Anwesend waren der Bürgermeister Dixa, Herr Maurer von der EnBW, Sebastian Bindner von der Carpe Sol, Rudolf Höhn vom Förderverein Zukunftsenergien und Rektor Kirnberger.

Die PV-Anlage auf dem Dach der Schule hat eine Gesamtleitung von 46,58 kWp. Damit werden pro Jahr ca. 44.000 kWh erzeugt und 26,5 Tonnen CO2 vermieden.

Auf der Anzeigetafel wird der jeweils aktuelle Wert der Stromerzeugung, sowie die bisher erzeugte Strommenge und CO2-Einsparung seit Einschaltung der Anlage angezeigt.

Die Anlage läuft rundum zufrieden stellend und mit der erzeugten Strommenge könnte man ca. 15 Haushalte mit umweltfreundlichem Strom versorgen.