Dienstag, 1. Juli 2008Versammlung der Katholischen Frauengemeinschaft

kfd-Vorstand
Zur Mitgliederversammlung lud am 18.6.2008 die Kath.Frauengemeinschaft Ringsheim ein.

Die Frauen begannen mit einem Gottesdienst, der von Pfarrer Roland Rettenmeier geleitet wurde. Werner Veith stimmte mit seinem Orgelspiel in den Gottesdienst ein.

Im Anschluss daran lud das Team in den Pfarrsaal ein. Die Vorsitzende Birgitta Käfer begrüßte die anwesenden Frauen sowie die Regionalfrauenreferentin Brigitte Stertz, die in Ringsheim keine Unbekannte ist, sowie den Präses, Herrn Pfarrer Rettenmeier. Das Leitungsteam der kfd eröffnete mit der Meditation „Wer nicht träumt, verschläft sein Leben" über Lebensträume und Bäumen den Abend. Pfarrer Roland Rettenmeier übernahm den musikalischen Part des Abends.

In ihrer Ansprache verwendete Frau Stertz das Bild von bodenständigen, standfesten, tief verwurzelten Bäumen, die Zweige und Blätter treiben, um die Arbeit der kfd zu verdeutlichen.

In ihrem Rückblick über die Arbeit der letzten Jahre ließ die Vorsitzende die vielfältigen Aktivitäten der Ringsheimer kfd Revue passieren: Weltgebetstag, Kreuzweg, Maiandacht, Erntedank und Adventsfeier, gesellige Treffen, Ausflüge und Begegnungsabende. Ein Baum in der Mitte des Pfarrsaales mit Äpfeln aus Papier symbolisierte die Aktivitäten der kfd.

Es folgte der Bericht der Kassiererin Ulrike Broßmer. Eine ordnungsgemäß geführte Kasse stellte Jutta Eder als Kassenprüferin fest.

Frau Stertz dankte dem Team für die geleistete Arbeit und entlastete den Vorstand. Der große Applaus zeigte, dass die Ringsheimer Frauen das Programm der kfd sehr honorieren. Sie lud dazu ein, den wachsenden Baum mit guten Wünschen und guten Ideen zu düngen.

Bei der anschließenden Wahl stellten sich Rita-Luise Weber und Monika Weber nicht mehr zur Verfügung. Birgitta Käfer dankte ihnen für die geleistete Arbeit mit einem Blumengruß. Einstimmig wurde das bisherige Team wiedergewählt. Neu im Team ist Martina Lachenicht. Als Vorsitzende und als Stellvertreterin werden weiterhin Birgitta Käfer und Monika Lienemann fungieren.

Mit Dankesworten der Vorsitzenden an Pfarrer Rettenmeier, Frau Stertz, an das Leitungsteam und an die Frauen endete der gelungene Wahlabend.