Frühlingsfest des Kindergarten

Fest Kindergarten
Im Regelfall wäre anzunehmen, dass Mitte Mai ein Frühlingsfest in wärmender Sonne unter freiem Himmel stattfinden könnte. Aber das Maiwetter ist bekanntlich alles andere als erwärmend und so zauberten die Kindergartenkinder mit farbenfrohen Kostümen den Frühling in das Ringsheimer Bürgerhaus. Zur Überraschung der Kindergartenleiterin Nicole Faas und ihrem Team war das Bürgerhaus bis auf den letzten Platz besetzt. Im Foyer war eine lange Tafel mit köstlichem Kuchen aufgebaut, den die Eltern mitbrachten. Hinter der Bühne warteten die Kinder aufgeregt auf ihren Auftritt und vor der Bühne erging es manchen Eltern und Großeltern genauso.

Das Kindergartenteam hatte als Thema eine Frühlingsgeschichte vorbereitet. „Stellt euch vor, ihr liegt auf einer grünen Wiese und schaut zu, was um euch herum alles lebt", mit dieser Aufforderung an Kinder und Zuhörer eröffnete Nicole Faas die Geschichte. Tiere und Pflanzen der grünen Wiese wurden durch verschiedene Tänze auf der Bühne lebendig.

Mit dem Wassertanz ließen die Kinder das Spiel des kleinen Baches, der an der Wiese vorbeifließt, aufleben. Bedrich Smetana, der bekannte böhmische Komponist, lieferte mit seinem bekanntesten Werk „Die Moldau", die Musik zu diesem Tanz. Die große schwingende Folie auf der Bühne ließ das Flüsschen einmal sanft, dann wieder heftig an der Wiese vorbeifließen. Insgesamt sieben Tänze thematisierten bildhaft die Wiesengeschichte und sie wurde von den Kindern mit großer Begeisterung lebendig und farbenfroh dargestellt. Erzieherinnen und Kinder gaben sich sehr viel Mühe bei der Vorbereitung und Durchführung des Frühlingsfestes und ernteten dafür viel Applaus von den zahlreichen Besuchern.
Text und Bild: Adelbert Mutz