Elternbeirat des Kindergartens schickt Kinder auf Gemeindestationsspiel

FP
Ein Gruppenbild zum Abschluss des Ferienprogrammes, das muss sein

Auf Einladung des Elternbeirates des Kindergartens hatten sich zwanzig Kinder am Freitagmittag im Kindergartenhof, im Rahmen des Ferienprogrammes zu einem Gemeindestationsspiel eingefunden. Der Vorsitzende des Elternbeirates Jürgen Höfling, Pfarrer Roland Rettenmaier und Eltern waren ebenfalls zur Stelle, um die Kinder auf Erkundungstour durch den Ort zu schicken. Gleich mehrere Zwecke sollte das Ferienprogramm erfüllen. Die Erkundung ihrer Gemeinde, die körperliche Betätigung und das Zusammenspiel in der Gruppe. Auf vier Stationen warteten Aufgaben auf die Kinder. „Gruppenspieler“ war die erste Station im Kindergartenhof. Dabei wurde Teamfähigkeit und soziales Verhalten getestet und geübt. Dann ging es auf Tour zur Schule. Beim „Ballspiel“ war Geschicklichkeit gefragt. Vor dem Gasthaus Bahnhöfle war eine „Kreative Bahn“ zu bewältigen. Auf der Straße konnten die Kinder mit Straßenbildern ihre Kreativität beweisen. Zur Belohnung gab es bei der letzten Station „Genusskiste“, neben Spiel und Spaß auch noch Getränke und etwas zu naschen. Siegerehrung war wieder im Kindergartenhof. Dabei war nicht siegen, sondern die Teilnahme wichtig, stellten die Eltern fest.