Energie spielerisch erleben

Ringsheimer Kindergarten erhält EnBW-Energiekiste

Der Kindergarten von Ringsheim erhält eine Energiekiste und wird in den kommenden Monaten zeitweise zum Experimentierlabor.

Im Beisein der Träger der Einrichtungen, Bürgermeister Heinrich Dixa für die Gemeinde Ringsheim und Pfarrer Roland Rettenmaier für die Katholische Kirchengemeinde, überreichte Daniel Kalt, Kommunalberater des EnBW-Regionalzentrums Rheinhausens, heute die Energiekiste an die Leiterin des Kath. Kindergartens „St. Johann Baptist“, Nicole Faas. „Die EnBW-Energiekiste beinhaltet Experimente speziell für Kindergartenkinder“, erläutert Kalt: „Mit ihr unterstützen wir die frühkindliche Bildung im Bereich der Naturwissenschaft - und zwar auf spielerische Art und Weise.“

Bürgermeister Dixa sieht das Engagement der EnBW sehr positiv: „Die Energiekiste ist ein pädagogisch sinnvolles Werkzeug, mit dem ganz ohne Leistungsdruck Wissen und Sozialkompetenzen vermittelt werden.“

Die EnBW-Energiekiste, die den Kindergärten in der Regel für ein Jahr kostenlos zur Verfügung gestellt wird, enthält 40 spannende Experimentiereinheiten mit genauer Versuchsanleitung und Erklärung. In Begleitung ihrer Erzieherinnen können die Kinder naturwissenschaftliche Zusammenhänge in spielerischer Form erlernen.

Die Versuche knüpfen an die Erlebniswelt der Kinder an und bereiten das Thema Energie kindgerecht auf. Ihnen werden dabei verschiedene Energieformen wie zum Beispiel Spannungs- und Bewegungsenergie oder Wärme- und Lichtenergie vorgestellt und die Themen erneuerbare Energien, Energiesparen und Energieeffizienz nahe gebracht. Damit jedes Kind die Versuche durchführen und dabei individuell betreut werden kann, wird in Gruppen von maximal sechs Kindern gearbeitet. Die Hintergründe des Experiments können somit besser erklärt und verstanden werden.

Um das erforderliche Know-how zu vermitteln, absolvierten die Erzieher und Erzieherinnen eine eintägige Schulung. Dabei erklärt ein Mitentwickler der Energiekiste die Versuche sowie die Zusammenhänge und das Vorgehen. Gut vorbereitet können die Erzieher und Erzieherinnen mit den Kindern eine gemeinsame „Forschungsreise“‘ antreten.

Bereits seit Jahren unterstützt die EnBW Energie Baden-Württemberg AG im Zuge ihrer gesellschaftlichen Verantwortung die Bildungseinrichtungen in Baden-Württemberg in vielfältiger Weise. In Verbindung mit dem Förderprogramm der Stiftung Kinderland  "Naturwissenschaftlich-technische Modellprojekte in Kindergärten" und dem Verein „Kindergartenlabor e.V.“ wurde die EnBW-Energiekiste als neues Bildungsangebot für Kindergärten geschaffen.

Weitere Informationen unter: www.enbw.com/energiekiste